Stop this Shit

12 Aug Stop this Shit

Heute gibt es einen mit vielen Clips gespickten Exkurs in die Motion-Design-Szene. Hier sorgt zur Zeit ein Video für Furore: „Stop“ vom russischen Motiondesigner Andrew Serkin persifliert auf gewitzte Art einige über die letzten Jahre immer wiederkehrende Trends der Motion Graphics. Was für Trends das sind, zeigen wir euch im Anschluss.

Stilmittel wie „Glossy Balls“, Morphosen, Fluid-Animationen, „Subpolygone-Displacement“ die Verwendung von schwarz/weiß, verspiegelten „Lopoly-Objekten“ etc. wurden immer wieder kopiert und zitiert. Mitgeprägt wurden sie von Designern wie Maxim Zhestkov, der auf sich aufmerksam machte mit seinen abstrakten Motion Graphics für MTV:

oder dem neuen On Air Design von VIVA:

Ein anderer „Trendsetter“ ist sicherlich Onur Sentkur der mit seinem Video „TRIANGLE“ den Vimeo Award in der Kategorie Motion Graphics gewann.

Hier noch ein bunter Mix verschiedenster Styles die sich über die letzten drei Jahre etabliert haben

Natürlich gilt es nicht, diese Designer bloßzustellen – schließlich haben sie visuell unglaublich tolle Arbeiten kreiert. Mittlerweile befinden sie sich allerdings in der Position, Gefahr zu laufen sich selber zu kopieren, da eine ganze Szene auf ihre Styles aufgesprungen ist.

Deswegen Daumen hoch für die Aufforderung Andrew Serkins‘ nach etwas Innovation.

Zum Abschluss möchten wir ein paar Videos und Künstler zeigen, die unserer Meinung nach wieder etwas frischen Wind in die Motion Graphics Landschaft bringen

Ganz oben steht an dieser Stelle natürlich der irische, mittlerweile in Berlin wohnhafte Film Artist David O’Reily, der mit seinen Kurzfilmen Please Say Something oder The External World auf sich aufmerksam machte.

O’Reily setzt in seinen Filmen Programmfehler von 3D-Softwares gezielt als Stilmittel ein und kreiert durch seine einfachen ganz reduzierten Renderings ganz eigenwillige Looks.

(leider ließen sich die Videos nicht einbetten, aber hier die entsprechenden Links)

Please Say Someting von David O’Reily

The External World von David O’Reily

Hier noch drei Filme, die durch die Verbindung von 3D Motion Graphics und Comic-Style zu überzeugen wissen:

Salesmen Pete

Meet Buck

und der großartige kürzlich erschiene Mac’n Cheese bei dem sich die Macher bewusst an beiden zuvor genannten Filmen orientiert haben

Auch zu erwähnen sind die Arbeiten des Motion Graphics Studio „Umeric“ unter der Leitung des Regisseurs Ash Bolland, die viel mit Camera Tracking arbeiten und somit phantastische kurze Momente erzeugen.

Um hier die Zahl der eingebetteten Videos nicht ausarten zu lassen, noch ein paar Links als Nachschlag:

Chick von Mayki

Blik von Polder Animation

Moviebox von Beeld.Motion

Flying Lotus – Kill Your Co-Workers von Beeple (übrigens gibt es alle Projektdateien von Beeple zum freien Download!)

Sicher fallen euch noch viele weiter Motion Graphics Künstler oder Videos mit einzigartigen oder innovativen Styles ein, also fühlt euch frei eure Vorschläge hier zu posten!

No Comments

Sorry, the comment form is closed at this time.