Schwere Füße

28 Jan Schwere Füße

Auf beständiger Nachhaltigkeitsmission unterwegs stießen wir unlängst auf die schon 16 Jahre alte Berechnung des eigenen ökologischen Fußabdrucks.

Einfach und informativ sind die in Vielzahl vorhandenen Online-Fragebögen – dieser von der BUNDjugend ist besonders ansehnlich. Das fix errechnete Ergebnis besagt die durch euer Konsumverhalten individuell beanspruchte Erdenfläche bzw. die Anzahl der „Erden“, die euer Lebensstil voraussetzt.

Diese Methode der Nachhaltigkeitsermittlung ist natürlich grob simplifiziert und hochgerechnet, eine ausführliche und auch kritische Beleuchtung bietet das Lexikon der Nachhaltigkeit. Dennoch kann es ja nicht schaden, sich ein paar Minuten bewusst mit seiner Lebensweise und ihren ökologischen Auswirkungen zu beschäftigen.

Der durchschnittliche Fußabdruck eines Sinnportfoliors beträgt übrigens 3,49 Hektar bzw. 1,93 Erden. Wir vermuten, es lag an charmanten unsanierten Berliner Altbauten und unseren leider derzeit nicht kompensierbaren per Flugzeug absolvierten Kulturexkursionen.

No Comments

Sorry, the comment form is closed at this time.