No business as usual

24 Nov No business as usual

Business as usual? Oh Nein, Geschäfte werden jetzt, verzeiht den anglistischen Begriff, funky. Die sinnwerkstatt unterstützt die Konzeptideen von der Initiative Funky Business Berlin, die die Wirtschaftwelt neu definieren und arrangieren möchten.


Funky Business Berlin

Ausgehend von gravierenden gesellschaftlichen und globalen Veränderungen im Unternehmertum für Gründer, ganze Industriezweige und Staaten (besonders die kommenden BRIC-Staaten), geht Funky Business Berlin von folgendem aus: Kreativität wird in naher Zukunft die Kernkompetenz“ und damit also ein „Höchstmaß an Kopfarbeit“, die für das Unternehmertum elementar wird. In der zunehmenden Bedeutung einer moralische Identifikation der Arbeit fungiert Kreativität als Schlüssel dazu, seiner Arbeit, seinem Unternehmen Sinn zu geben. Ganz im Sinne der sinnwerkstatt, sei dabei erkennbar, dass immer weniger „Young High Potentials“ an Produkten oder auch Dienstleitungen mitwirken wollen, in denen kein oder wenig Sinn steckt. Funky Business Berlin sieht sich als Bewegung, die in der Position ist, sich dem kommenden Wertewandel rund um den Globus eine Mobilisierung entgegenzustellen und sich im Vorfeld zentrale Lösungswege mit gleichgesinnten Unternehmern und Gründern zu entwickeln sowie voranzutreiben. Intelligentes Unternehmertum 2.0 mit schöpferischen Visionen. Wirtschaft für den (globalen) Menschen.

 

Ebenfalls sieht Funky Business Berlin die Zukunft der Wirtschaft so orientiert, dass

-die Gemeinschaft, die jeweiligen Talente des Einzelnen herausstellt, fördert und optimal einsetzt

-der direkte Zugriff auf Ressourcen möglich ist, um sich sein „Traumbusiness“ zu ermöglichen

Bar-Camp-Formate durchgeführt werden, bei denen Unternehmer sich austauschen und Strategien (Software) gemeinsam entwickelt werden können. Der erste Termin wird am 28.11 bis 4.12 in Berlin sein

-ein gemeinsames Suchen und Finden von Kooperationspartnern und Sponsoren stattfindet

die Integration von neu entstehenden Initiativen in ein Metanetzwerk („Schwarmintelligenz sorgt für organisiches Wachstum“), das letztlich rund um den Globus führen soll, möglich gemacht wird

Ziel: erworbenes Wissen frei zugänglich machen!

Apropos funky noch eine interne Neuigkeit: Wir haben beim Wettbewerb „Büro & Umwelt 2011“ (von B.A.U.M.) eine Auszeichnung für das umweltfreundlichste Büro gewonnen! Juhuuu! Die Preisverleihung ist auf der SPICERS WORLD am 25. November in Hamburg. Die sinnwerkstatt ist vor Ort mit Ian, Dominik und Niko, unserem neuen communication-professional vor Ort in Hamburg. Der Preis: angeblich 100.000 Blatt Recyclingpapier. Darüber freuen wir uns natürlich, aber was sollen wir mit soviel Papier machen? Die besten Ideen können hier gepostet werden.


Funky Business Berlin
No Comments

Sorry, the comment form is closed at this time.