Ein Logo für Menschenrechte

31 Aug Ein Logo für Menschenrechte

Menschenrechte haben kein Logo. Das soll sich jetzt ändern. Unter dem Motto „Ein Menschenrechtslogo von den Menschen für die Menschen“ wurde von der Initiative HumanRightsLogo.net ein Logo-Design-Wettbewerb ausgeschrieben. Besonders dabei: Jeder, wirklich jeder durfte teilnehmen. 


Rotfront

Aus den 15.369 Einreichungen wurden von einer internationalen Jury, der neben Designern wie Erik Spiekermann und Ahmad Humeid auch Guido Westerwelle, Michail Gorbatschow und Roland Emmerich beisaßen, zehn Finalisten gekürt. Bis zum 17. September wird in einem öffentlichen Voting der Sieger-Entwurf ermittelt.

Als Kreativ-Dienstleister sind wir dem Thema Crowdsourcing eher skeptisch gegenüber eingestellt. Dennoch glauben wir, dass die Herangehensweise in diesem Fall die Richtige war. Denn nur ein offener Wettbewerb ermöglicht es, die internationalen Sichtweisen auf Design einzubeziehen.

Bis zum 17. September könnt ihr unter humanrightslogo.net ganz einfach abstimmen.

PS: Unsere Favoriten stehen schon fest!