BeSINNlich

16 Dez BeSINNlich

Es ist in aller Munde und jeder hat ein ähnliches Problem: Was soll ich nur schenken? Oder gebe ich in diesem Jahr mal nichts und gehe im Umkehrschluss leider auch selbst leer aus? Das ist bekanntlich auch nicht schön und daher soll hier das vorweihnachtliche Thema sein: Was kann ich in diesem Jahr Nachhaltiges und Sinnvolles schenken?


saschaschneider

Bei der Weihnacht, so unser Appell, sollte es nicht nur um das rein materielle Kaufen und Schenken gehen, sondern um die wahren Dinge – Zusammen kommen, gemeinsam Wohnung und Haus dekorieren und nicht zuletzt einen wärmenden Glühwein trinken. Das macht Weihnachten aus! Es ist traditionell die Zeit des bewussten Genießens und vielleicht sollten wir uns auch wieder darauf besinnen, die Weihnachtszeit etwas nachhaltiger zu gestalten. Das geht auch ohne Verzicht: Kriterien wie Bio, regional und Fair Trade können dabei helfen.

Ein weiteres Problem: Bis zu 25 Millionen Weihnachtsbäume, drei Viertel davon aus heimischer Produktion, werden in Deutschland jedes Jahr verkauft. Spätestens, wenn ein Kind zur Familie gehört, wird der Tannenbaum zur Pflicht: In 94 Prozent der Haushalte ab drei Personen steht ein Baum, haben Umfragen ergeben. 16 bis 22 Euro wird in diesem Jahr ein Meter Nordmanntanne kosten. Viel Geld und abgeholzte Pflanzen für eine kurze Freude.

Das Geschäft mit der Weihnacht brummt, dieses wie jedes Jahr. Dabei werden Ressourcen verbraucht, die konträr zum ursprünglichen Anlass eines friedlichen Festes stehen. Es wird gekauft, umentschieden, umgetauscht, geschenkt und wieder umgetauscht. Wie wäre es in diesem Jahr mit etwas Selbstgebasteltem unter dem Baum? Und das mit möglichst wenig neu gekauften Materialien. CO2 einsparen, Müll reduzieren, bewusst Weihnachten verbringen. Cellophan, Plastikschnüre und Glitzerzeugs sind zwar ganz hübsch anzuschauen, aber auch Verpackungen aus braunem, rezykliertem Packpapier, altes Geschenkpapier, Zeitungspapier sowie Bastschnüren oder sonstigen pflanzlichen Fasern machen auf jeden Fall was her. Und kreativ sein macht bekanntlich Spass.

Was die sinnwerkstatt sonst noch über die heilige Nacht denkt? Unsere Hausnachbarn von epubli haben unsere Weihnachtsengel Ian und Simon im Interview Tacheles reden lassen. Seht selbst im Kreuzberger Weihnachtskalender. Viel Spass!


Uns würde noch interessieren, wie ihr nachhaltig Weihnachten feiert oder in den letzten Jahren gefeiert habt und freuen uns über eure Posts unten!

No Comments

Sorry, the comment form is closed at this time.