Baustelle Nachhaltigkeit

09 Dez Baustelle Nachhaltigkeit

Für die konsequente Umsetzung umweltschonender Maßnahmen in Betrieb und Dienstleistung wurde die sinnwerkstatt vom Bundesdeutschen Arbeitskreis für Umweltbewusstes Management (B.A.U.M.) e.V. als umweltfreundlichstes Büro ihrer Kategorie ausgezeichnet. Zur Preisverleihung in Hamburg reisten Niko und Ian als Vertreter des sinnwerkstatt Büros und brachten sowohl Urkunde, als auch Recyclepapier mit nach Berlin. Um Zeuge dieses glücklichen und stolzen Moments zu werden, wurden unsere Stellvertreter auf Fotos verewigt, sehet selbst und freut euch gern mit uns!


sinnwerkstatt

Das Jahr neigt sich langsam, aber sicher seinem Ende zu. Wie jedes Jahr tendiert man gleichermaßen zur Selbst– und Gesellschaftsreflektion, was alles Gutes in diesem Jahr für eine nachhaltigere Gesellschaft umgesetzt werden konnte. In Sachen Nachhaltigkeitsmaßnahmen konnten wir, die sinnwerkstatt selbst, aber gerade auch mit unseren Kooperationspartnern einige nachhaltige Projekte realisieren. Ebenso konnten wir Gleichgesinnte sowohl inspirieren, als auch mobilisieren. Trotzdem sehen wir noch einige Baustellen und Verbesserungsbedarf auf Wirtschafts-, Gesellschafts- und Umweltebene, auf die wir gemeinsam mit Euch immer wieder aufmerksam machen wollen:

Der Corporate Sustainability Barometer, ein gemeinsamer Indikatorenkatalog von Pricewaterhouse Coopers (PwC) und der Leuphana-Universität Lüneburg hat festgestellt, dass trotz allem Schein die Thematik Nachhaltigkeit in den Unternehmen zwar angekommen, aber in der Praxis noch selten außerhalb von Öffentlichkeitsabteilungen umgesetzt wird. Effektiver wäre es jedoch, wenn sich die Geschäftsführungen mit nachhaltigen Verbesserungs- und Arbeitsmethoden aktiv und intensiv auseinandersetzten. Zentral steht bislang noch immer die Imageprofilierung im Vordergrund der Unternehmensinteressen, was doch erheblich den Erfolg, wirklich nachhaltige Arbeitsprozesse in Gang zu setzen, erschwert. Weniger Reputation, mehr Innovation zur Verbesserung der Arbeitsprozesse ist ein effektiver Lösungsweg, der mit Hilfe von Nachhaltigkeitsmanagement umgesetzt werden kann.

Themen wie Umwelt– und Nachhaltigkeitsmanagement sollten dabei mehr in Bereiche wie Rechnungswesen, Controlling und Finanzen zur Steuerung der Nachhaltigkeitsleistung etablierter Informations-und Steuerungsansätze einbezogen werden. Ein Kernproblem ist bisher, dass nur knapp die Hälfte aller befragten Unternehmen die Auswirkungen von Nachhaltigkeitsaktivitäten auf Produktivität und Effizienz testen. Gesellschaftlich wird schon lange ein Veränderungstrend der Wirtschaftswelt hin zu einem nachhaltigeren Wirtschaften gefordert, doch noch ist dieser Wunsch nicht in alle Unternehmensbereiche und-etagen durchgedrungen.


wikimedia

Diese Ergebnisse zeigen, dass vermutlich nur verpflichtende gesetzliche Reglungen Unternehmen erst dazu zwingen müssen Nachhaltigkeitprinzipien in ihre Unternehmen zu integrieren. Die Kernaussage der Studie ist das alarmierende Ergebnis, dass nach wie vor Menschen- und Umweltrechte bei Produktionen nicht nur mit Füßen getreten werden, sondern dieser respektloser Umgang mit Mensch und Umwelt schon jetzt und in naher Zukunft zu massiven Ressourcenengpässen führen wird.

Es ist also höchste Zeit für Unternehmen die Thematik Nachhaltigkeit nicht nur zum eigenen Vorteil, sondern auch als verantwortungsvolle Unternehmensstrategie in die Firmenarbeitsweisen zu integrieren und nicht nur grün schimmernde Nachhaltigkeitsberichte zu verfassen.

Zur praktischen Umsetzung bei Nachhaltigkeitsaktivitäten nennt PwC vier Strategiemuster:

  • Defensiv ausgerichtet reduziert nachhaltiges Wirtschaften Risiken und Kosten.
  • Offensiv ausgerichtet hilft nachhaltiges Wirtschaften, die Reputation zu steigern.
  • Innenorientiert kann nachhaltiges Wirtschaften beispielsweise die Motivation der Mitarbeiter steigern.
  • Außenorientiert beeinflusst nachhaltiges Wirtschaften Wirtschaft und Gesellschaft.